Die Berufe des Ausstellers

Der Drogistenverband Graubünden vertritt die 23 Drogerien des Kantons Graubünden. In fast allen Betrieben werden Lernende ausgebildet.

Die Bündner Drogerien vereinen Heilmittel und Schönheitsprodukte unter einem Dach und bieten in diesen Bereich Beratungen an. Viele Drogerien stellen, gemeinsam mit ihren Lernenden, in ihren Laboren eigene Hausspezialitäten her, die bei Einheimischen und Gästen grossen Anklang finden. Mit ihrem breiten Wissen sind Drogisten und Drogistinnen in der Lage, ganzheitliche Beratungen durchzuführen und dem Kunden und die Kundin ganz persönliche Lösungen anzubieten.

Eine Ausbildung als Drogist oder Drogistin EFZ geht vier Jahre, die Berufsschule befindet sich in Chur. Diese Ausbildung ist gut geeignet für Jugendliche, die gern viel über den Menschen lernen möchten, die im Alltag gern mit verschiedenen Menschen arbeiten und zu tun haben. Sie erfordert einiges an Lernaufwand, der jedoch belohnt wird mit einem tollen Beruf mit vielen Weiterentwicklungsmöglichkeiten, zum Beispiel als Drogist/Drogistin HF, in den Bereichen Naturheilmittel, Ernährung oder Kosmetik.