Informationen zum Beruf

Das Wichtigste in Kürze

Detailhandelsfachleute arbeiten in verschiedenen Branchen im Verkauf. Sie beraten und bedienen die Kundschaft im Verkaufsgeschäft, betreuen Online-Shops und sind zuständig für Präsentation, Einkauf, Lager und Bewirtschaftung der Waren.

Dauer

3 Jahre

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen, Fachverbänden sowie diversen anderen Anbietern

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis:

  • Detailhandelsspezialist/in

  • Einkaufsfachmann/-frau

  • Führungsfachmann/-frau

  • Marketingfachmann/-frau

  • Verkaufsfachmann/-frau

Höhere Fachprüfung (HFP)

Detailhandelsmanager/in mit eidg. Diplom, Einkaufsleiter/in mit eidg. Diplom, dipl. Marketingleiter/in, dipl. Verkaufsleiter/in, dipl. Führungsexperte/-exper­tin

Höhere Fachschule

Dipl. Betriebswirtschafter/in HF, dipl. Marketingmanager/in HF

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie

Anforderungen

Vorbildung

Anforderungen

  • Kontaktfreude

  • gute Umgangsformen

  • mündliche und schriftliche Sprachgewandtheit

  • gute Auffassungsgabe

  • Organisationstalent

  • Flair für Zahlen

  • Fremdsprachenkenntnisse

  • Dienstleistungsbereitschaft

  • Interesse an administrativen Arbeiten

  • Freude an Computerarbeit

Arbeitsort

Detailhandelsfachleute arbeiten in Fachgeschäften, Filialunternehmen, Warenhäusern oder bei Grossverteilern. Nach Abschluss der beruflichen Grundbildung ist ein Branchenwechsel möglich. Ausserdem bestehen für sie vielfältige Laufbahn- und Weiterbildungsmöglichkeiten im Detailhandel oder im kaufmännischen Bereich. Die Arbeitszeit richtet sich nach den Ladenöffnungszeiten des Betriebs.

Aussteller

Weitere Berufe