Informationen zum Beruf

Das Wichtigste in Kürze

Fachfrauen und Fachmänner Betreuung (FaBe) unterstützen Kinder, Jugendliche, Menschen im Alter und Menschen mit Beeinträchtigungen im Alltag und in der Freizeit. Sie fördern und erhalten so weit als möglich deren Selbstständigkeit.

Dauer

3 Jahre, für Erwachsene ist eine verkürzte Ausbildung möglich.

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fachverbänden, Fach- und Hochschulen

Zusatzqualifikation

Z. B. Leiter/in Kindertagesstätte

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis: Sozialbegleiter/in, Teamleiter/in in sozialen und sozialmedizinischen Institutionen, Migrationsfachmann/-frau, Fachmann/-frau Langzeitpflege und -betreuung, Spezialist/in für die Begleitung von Menschen mit Beeinträchtigungen, Arbeitsagoge/-in, Job Coach/in, Fachmann/-frau in psychiatrischer Pflege und Betreuung

Höhere Fachprüfung (HFP)

Z. B. dipl. Institutionsleiter/in im sozialen und sozialmedizinischen Bereich, Supervisor/in-Coach, Organisationsberater/in

Fachhochschule

Z. B. Bachelor of Arts/Science (FH) in Sozialer Arbeit (mit Vertiefung in einem der Teilbereiche Sozialarbeit, Sozialpädagogik oder Soziokulturelle Animation), Bachelor of Science (FH) in Angewandter Psychologie

Höhere Fachschule

Dipl. Sozialpädagoge/-pädagogin HF, dipl. Kindererzieher/in HF (resp. Kindheitspädagoge/-in), dipl. Gemeindeanimator/in HF, dipl. Leiter/in Arbeitsagogik HF (Ausbildung zurzeit nur in der Westschweiz)

Anforderungen

Vorbildung

Für erwachsene Personen besteht die Möglichkeit, eine verkürzte Grundbildung zu absolvieren. Nähere Informationen können beim kantonalen Berufsbildungsamt eingeholt werden. Hinweis zu unabhängigen Praktika vor Lehrbeginn: Die berufliche Grundbildung kann direkt nach Abschluss der obligatorischen Schule begonnen werden. Das Absolvieren von ausbildungsunabhängigen Praktika ist im Berufsbildungsgesetz nicht vorgesehen.

Anforderungen

  • Freude am Umgang mit Menschen

  • psychische Stabilität und hohe Belastbarkeit

  • gute körperliche Verfassung

  • ausgeprägtes Einfühlungsvermögen

  • Geduld und Respekt

  • gute Umgangsformen beziehungsweise Team-, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit

  • Fähigkeit, sich abzugrenzen

  • Sinn für Sauberkeit und Ordnung

  • gute Beobachtungsgabe und rasches Reaktionsvermögen

  • Flexibilität: Bereitschaft zu unregelmässiger Arbeitszeit und Fähigkeit, in wechselnden Situationen angemessen zu reagieren

Arbeitsort

Fachpersonen Betreuung sind an diversen Orten tätig: in familien- und schulergänzenden Einrichtungen für Kinder, in Wohn- und Tagesstättenangeboten für Menschen mit Beeinträchtigungen sowie in Unterstützungs-, Wohn- oder Tagesstättenangeboten für Menschen im Alter. Die Arbeitszeit kann unregelmässig und mit Nacht- und/oder Wochenendeinsätzen verbunden sein.

Das Angebot an Lehrstellen variiert je nach Ausbildungsrichtung und Region. Insbesondere in der Fachrichtung Kinderbetreuung ist bei der Lehrstellensuche grosses Engagement erforderlich, da die Nachfrage das Lehrstellenangebot übersteigt.

Aussteller

Weitere Berufe