Informationen zum Beruf

Das Wichtigste in Kürze

Industrie- und Unterlagsbodenbauer und -bauerinnen verlegen fugenlose Böden in Gebäuden und Anlagen. Sie verarbeiten verschiedene Materialien, wie zum Beispiel Hartbeton, Kunstharz, Gummigranulat oder Steinholz. Bestehende Böden werden von ihnen repariert oder renoviert.

Dauer

3 Jahre

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Fach- und Berufsfachschulen, des Verbands PAVIDENSA sowie des Campus Sursee

Verkürzte Grundbildung

  • Gleisbauer/in EFZ
  • Grundbauer/in EFZ
  • Pflästerer/Pflästerin EFZ
  • Strassenbauer/in EFZ

Berufsprüfung (BP)

  • Grundbau-Polier/in mit eidg. Fachausweis
  • Strassenbau-Polier/in mit eidg. Fachausweis
  • Strassenunterhalts-Polier/in mit eidg. Fachausweis

Höhere Fachprüfung (HFP)

  • dipl. Bauleiter/in
  • Baumeister/in

Höhere Fachschule

  • dipl. Techniker/in HF Bauführung
  • dipl. Techniker/in HF Bauplanung

Fachhochschule

Z.B. Bachelor of Science (FH) in Bauingenieurwesen. Je nach Fachhochschule gelten unterschiedliche Zulassungs­bedingungen.

Anforderungen

Vorbildung

Anforderungen

  • handwerkliches Geschick
  • Zuverlässigkeit und Ausdauer
  • Teamfähigkeit
  • Körperkraft
Arbeitsort

Industrie- und Unterlagsbodenbauer und –bauerinnen arbeiten in Unternehmen, die im Bodenbau tätig sind. Die Arbeit ist körperlich anstrengend, meistens beginnt sie frühmorgens und oft wechselt der Arbeitsort. Fachkräfte sind auf dem Arbeitsmarkt gesucht.

Lehrbetriebe im Kanton
Walo Bertschinger AG Graubünden (Zizers)
Walo Bertschinger AG Graubünden

Tardisstrasse 217
7205 Zizers

0041812583300
walo.graubuenden@walo.ch

Aussteller

Weitere Berufe