Informationen zum Beruf

Das Wichtigste in Kürze

Logistiker/innen EFZ transportieren, lagern und verteilen Güter. Sie arbeiten einerseits in Lagern von Dienstleistungs-, Handels- oder Produktionsbetrieben und andererseits in Brief- und Paketzentren, in der Postzustellung, in Güterverteilzentren oder an Bahnhöfen und Terminals.

Dauer

3 Jahre

Weiterbildung

Kurse

Angebote von Berufsfach- und Fachschulen, von der Schweiz. Vereinigung für die Berufsbildung in der Logistik SVBL und von weiteren Berufsverbänden

Berufsprüfung (BP)

Mit eidg. Fachausweis: Logistiker/in, Logistikfachmann/-frau, Disponent/in Transport und Logistik

Höhere Fachprüfung (HFP)

Logistiker/in mit eidg. Diplom, ­dipl. Logistikleiter/in, dipl. ­Supply Chain Manager/in, dipl. Betriebsleiter/in Transport und Logistik

Höhere Fachschule

Dipl. Techniker/in HF Unternehmensprozesse, Vertiefung Lo­gistik

Fachhochschule

Bachelor of Science (FH) in Betriebsökonomie, Bachelor of Science (FH) in Wirtschafts­ingenieurwesen

Anforderungen

Vorbildung

Anforderungen

  • handwerkliches Geschick

  • Organisationstalent

  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein

  • Selbstständigkeit

  • Ausdauer und Konzentrationsfähigkeit

  • Kontaktfreude

Arbeitsort

Logistiker/innen EFZ arbeiten in Logistikabteilungen von Produktionsbetrieben, in Verteilzentren von grossen Detailhandelsfirmen, bei Logistikdienstleistern, in Distributionsunternehmen und bei Paketdiensten. Wichtige Arbeitgeber sind Post und SBB. Logistiker/innen EFZ, die in der Distribution und im Rangierdienst arbeiten, sind bei jedem Wetter im Freien unterwegs. Je nach Arbeitsort können die Arbeitszeiten unregelmässig sein, wobei auch Schichtbetrieb möglich ist.

Aussteller

Weitere Berufe